frau-mit-gluehender-technologie-hand

SEO steht für Suchmaschinenoptimierung. Damit ist gemeint, dass man mit Maßnahmen auf der Webseite (Onpage) und außerhalb der Seite des Kunden (Offpage) die Sichtbarkeit der Webseite bei Google erhöht, diese also besser bei Google wahrgenommen wird. Die verbesserte Wahrnehmung wird durch Anzeige bei den Top 10 Suchbegriffen erreicht. Generell gilt: umso besser die Platzierung der Seite, desto mehr Klicks erhält diese. Hierbei nimmt die Anzahl der Klicks mit den Top 3 Platzierungen exponentiell zu. Dabei ist auch interessant, dass 90% der Webseiten im Internet keinen Traffic (Besucher) durch Google erhalten.

Beginnen wir mal mit der Erklärung der Onpage-Optimierung. Eins der wichtigsten Dinge sind die Optimierung nach Keywords (Suchbegriffe) und der Seitenaufbau. Keywords müssen weise und wohl überlegt gewählt werden. Dazu gibt es Möglichkeiten sich anzeigen zu lassen, welche Keywords häufig verwendet werden und wie stark der Wettbewerb bei diesen ist. Als fiktives Beispiel: Wir möchten unsere Ferienwohnung in Berchtesgaden bewerben. Jedoch wird kaum nach dem Begriff „Ferienwohnung Berchtesgaden“ gesucht, sondern deutlich häufiger nach „Übernachtung Berchtesgaden“. Weiter wird „Übernachtung Berchtesgaden“ von deutlich weniger Internetseiten als Keyword verwendet, daher macht es natürlich deutlich mehr Sinn, die Seite auf dieses Keyword auszurichten. Hat man sich jetzt für dieses Keyword entschieden, gilt es, die Seite auf dieses auszurichten. Das erreicht man zum Beispiel durch Verwendung der Keywords in den Überschriften H1 – H6, im Seitentitel, Meta-Description (Google Beschreibung) und natürlich in den Texten der Seite.

Generell gilt dabei, dass nicht alle Wege beim SEO ans Ziel führen. Die Google-Bots (Suchroboter) arbeiten nach einer gewissen Vorgehensweise und belohnen nicht nur gute Seiten, sondern können gemachte Fehler oder das Ausnutzen gewisser Suchparameter erkennen und strafen diese Seite ab. Diese werden deswegen bei Google deutlich schlechter gewertet und verlieren wertvolles Ranking.
Es gilt immer mehr: Content ist King (Inhalt ist König und damit das Wichtigste an einer Webseite). Je besser die Texte auf einer Seite sind und wenn diese auch noch so aufgebaut ist, dass die Googlebots sie leicht und fehlerfrei erfassen können, dann verbessert sich automatisch mit der Zeit die Platzierung der Seite bei Google.
Zu den wichtigsten Offpage Kriterien gehören Links (klickbare Verweise auf Ihre Seite) und Social Signals (Verlinkung z.b. durch Facebook). Auch hierzu haben wir ein interessantes Portfolio an Möglichkeiten zum Linkaufbau entwickelt, dass nicht über bezahlte Links funktioniert. Weiter bieten wir auf Wunsch auch eine Belebung bzw. Erstellung einer Facebook, Twitter, Instagram-Seite an. Damit wird, bei richtigem Einsatz, auch Ihre Seite aufgewertet und das Rating bei Google verbessert.

Wir haben dazu die Erfahrung und können Ihnen helfen, auch Ihre Seite bei Google nach vorne zu bringen. Um deutlich mehr Besucher auf Ihre Seite zu lenken und ihrem Angebot mehr Beachtung zu schenken. Dazu verwenden wir sehr kostenintensive Profitools, mit denen wir eine ausgiebige Marktanalyse der Wettbewerber erstellen und dann eine individuelle Strategie für unseren Kunden entwickeln können.